~ Dehydrierung ~

  
   Dehydrierung, also Austrocknung, gilt mittlerweile als eine der Hauptursachen für zahlreiche Krankheiten und Alterungserscheinungen.

Dr. med. Faridun Batmanghelidj schrieb in einem Artikel für das Journal of Natural Science, Jahrg. 3 Nr. 5/2000 (Wasser - das magische Element):
“Meine Untersuchungsergebnisse zeigen, dass Dehydrierung sich auf vier verschiedene Arten bemerkbar macht:

  • durch Sinnesmeldungen
  • durch Wasserrationierungsprogramme des Körpers
  • durch Notsignale des Körpers und
  • durch Komplikationen in Form von Krankheiten.

Wenn wir also unsere Sinnesmeldungen für die Austrocknung des Körpers verstehen lernen, können wir uns möglicherweise eine Menge weiterer Probleme ersparen.”
Und weiter als “die neun Notsignale des Körpers für Dehydrierung”:
“Morgendliche Übelkeit in der Schwangerschaft ist das erste Signal für Austrocknung im Organismus des Kindes, das nächste ist Sodbrennen, danach kommen Migränekopfschmerzen, ein Anzeichen für die Dehydrierung des Gehirns. Angina Pectoris ist ein Zeichen für Dehydrierung. Man braucht dafür kein Nitroglyzerin; man kann sie mit Wasser heilen. Rheumatische Gelenkbeschwerden, Rückenschmerzen, Claudicatio intermittens (arterielle Verschlusskrankheit der Beine), Kolitis-Schmerzen und fibromyalgische Schmerzen weisen auf Wassermangel im Körper hin. Schmerzen sind sehr häufig ein Anzeichen für eine Dehydrierung.”

   Ausgangspunkt all dieser von Dr. Batmanghelidj Symptome und Krankheiten ist eine mangelnde Versorgung unserer Zellen mit Wasser. Dr. Batmanghelidj hat nach eigenen Angaben Tausende von Patienten geheilt, nur indem er ihnen Wasser zu trinken gab.

   Auch äußerlich können wir die Folgen von Dehydrierung oft erkennen: frühzeitiges Altern und Faltenbildung. Wenn Äpfel bei der Lagerung schrumpeln und faltig werden, ist das genau derselbe Vorgang. Nur sollten wir uns darüber im Klaren sein, dass wir nicht nur äußerlich ‘schrumpeln’, sondern Faltenbildung ein Zeichen dafür sind, dass unsere Zellen, Gewebe und Organe ebenfalls mangelversorgt sind.

Ermitteln Sie hier Ihren Wasserbedarf >>>